Gedanken zu Blockaden


Heute wurde ich gefragt, ob es denn überhaupt so großen Sinn macht, seine eigenen Blockaden zu lösen, weil man doch trotzdem noch derselbe Mensch ist.

 

Dazu möchte ich gerne meine folgenden Gedanken mit euch teilen: 

Alles schwingt in Resonanz. Wenn eine Blockade gelöst ist, verändert sich dadurch die Resonanz zu bestimmten Dingen, weil du dich auch energetisch veränderst. Das Loslassen von Blockaden sorgt auch dafür, dass du dir selbst nicht mehr im Weg stehst ⛓⛏

 

Ich, z. B. bin jetzt auch ein völlig anderer Mensch als vor einigen Jahren. Ohne die Blockaden, die durch verschiedene Ereignisse in der Vergangenheit entstanden sind, reagiert und agiert man in vielen Situationen anders - so, wie man es sich wirklich wünscht. Wenn alte Verletzungen geheilt sind, kann niemand mehr in der Wunde bohren und es ist leichter und manchmal auch dann erst möglich, seine wahren Ziele zu verfolgen.

 

Ich stelle mir das bildlich ganz einfach so vor:

Im Inneren ist ein helles strahlendes Licht ☀️Das Licht ist unser wahres ICH. Es ist immer da. Leider sind um das Licht herum viele dunkle Schleier, die es nicht leuchten lassen und es darin blockieren zu fließen. Und nun darf man die ganzen Schleier in Form von Blockaden und Verletzungen loslassen und heilen, damit das Licht wieder leuchten und sich frei entfalten kann.

 

Alles was wir brauchen und sind ist in uns. Deshalb werden wir unser wahres Licht nur im Innen und nicht im Außen finden. 🌸

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0