Aileen, was hat dich so verändert?


Aileen, du hast dich so verändert. Wie kommt das?

 

Das sind zwei Sätze, die ich zur Zeit sehr oft höre.

 

Noch vor einigen Jahren hätte ich nicht geglaubt, dass ich mal das machen werde, was ich jetzt mache. Bereits seit Jahrzehnten arbeite ich an meiner Persönlichkeitsentwicklung und habe darin meilenweite Schritte gemacht. Allerdings habe ich immer mein eigenes Süppchen gekocht und mein Wissen und meine Erkenntnisse fest in mir verschlossen. Ich fühlte mich unverstanden von der Gesellschaft. Schon als Kind war ich sehr tiefgründig und erkannte Zusammenhänge, die anderen verborgen blieben und ich lernte damals, diese Dinge besser für mich zu behalten.

 

Meine Kindheit war alles andere, als schön und nachdem ich mich von einigen Menschen losgelöst hatte, fing ich an, Schritt für Schritt meinen eigenen Weg zu gehen. Das war ein langer Prozess, denn viele Erlebnisse, Gedankenmuster und Glaubenssätze, die tief verankert waren, warfen mich immer wieder zurück und so kam ich als Klientin zur Hypnose. An die sehr tiefliegenden Vorgänge kam ich auf anderen Wegen einfach nicht nah genug heran. Die Hypnose eröffnete mir neue Möglichkeiten und ich konnte endlich die tief verwurzelten Verankerungen loslassen und transformieren, die mich davon abhielten meine Ziele zu erreichen. Einige waren mir bereits bewusst. Wieder andere liefen ganz unbewusst ab.

 

Als Kind musste ich mich zum Beispiel immer klein machen, um nicht gesehen zu werden. Das war ein Schutzmechanismus, der zu diesem Zeitpunkt genau richtig war. Dieses Muster war fest verankert, aber als Erwachsene Aileen leider sehr hinderlich. Ich konnte dieses Muster nun endgültig loslassen und mein Unterbewusstsein erlaubte mir, nun ganz groß und weit zu sein. Das war eine wahre Befreiung und wieder ein Stück Lebensqualität, das ich mir zurück eroberte.

 

Es ist mein Herzenswunsch, mein Wissen und meine Erfahrungen sinnvoll einzusetzen und damit Menschen zu unterstützen, um sich wieder näher zu kommen - um wieder ihr Herz zu hören und diesem ohne Quälerei folgen zu können - ohne inneren Zwiespalt - ohne den kleinen Mann im Ohr, der ständig sagt „Du kannst das nicht“ - um endlich frei zu sein und den ganzen Ballast los zu werden, der schon ewig mitgeschleppt wird und vom eigenen wahren ICH abhält.

 

Deshalb machte ich diverse Ausbildungen bis zum Hypnose-Master (TMI) und zur Meditationslehrerin. Ich möchte meinen Klienten die höchste Qualität bieten, um ihre Ziele zu erreichen. Und dass ich meine Erfahrungen im Leben gemacht habe, kann ich positiv einsetzen. Sie verleihen mir eine große Empathiefähigkeit, die mir sehr wichtig ist. Denn ich möchte meine Klienten verstehen und auf ihre Bedürfnisse eingehen und nicht irgendwelche starren Konzepte verfolgen.

 

Es ist so ein wunderbares unbezahlbares Gefühl, Menschen dabei zu unterstützen sich wieder wirklich selbst zu leben. Ganz im Vertrauen und im Wissen um den eigenen Wert. Denn jeder Mensch ist ein wertvolles Geschöpf. Jeder Mensch ist ganz einzigartig. Durch vorgefertigte Strukturen haben wir nur vergessen, wer wir sind.

 

 

Ich habe mich dazu entschlossen mein Licht leuchten zu lassen und es in die Welt hinaus zu tragen. Wann fängst du damit an?

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christiane (Sonntag, 22 April 2018 08:58)

    Na da können wir uns ja die Hände reichen. Gerade diesen Satz: "Das kannst du nicht" habe ich auch oft gehört in meiner Kindheit. Und den Satz: "Das bildest du dir nur ein." Nein, ich habe mir nie etwas eingebildet. Das was ich mit meiner hochsensiblen Natur wahrgenommen hatte und immer noch tue, entspricht meiner Wahrheit vom Leben. Seien es die niederträchtigen Beweggründe anderer Menschen oder ihre tiefen Verletzungen. Ihr gutes Herz oder ihre manipulative Art. Meistens entgeht mir nichts dergleichen denn mein Bauchgefühl ist trainiert und das schon ein Leben lang. Schön eine Gleichgesinnte wie dich zu kennen.