MÜSSEN


Eigentlich gibt es kein wirkliches Muss im Leben.
Das ganze Leben beruht auf Entscheidungen, die bewusst oder unbewusst getroffen werden. Und auch ein Nichttreffen einer Entscheidung ist eine Entscheidung.
Man entscheidet sich dazu etwas zu wollen oder nicht zu wollen oder etwas zu tun oder nicht zu tun. Für jedes Ziel, für jeden Weg gibt es viele Möglichkeiten und Varianten.
Welche man davon wählt oder nicht wählt liegt immer bei einem selbst. 
Beispiel: Ich muss nicht arbeiten. Ich könnte mich auch dazu entschließen auf der Straße zu sitzen und somit nichts bezahlen zu müssen. Da ich mich aber dazu entschieden habe es nicht zu tun, ist die Konsequenz daraus, dass ich arbeiten gehe, um meine Entscheidung durchsetzen zu können. Also ist auch die Arbeit meine Entscheidung. 
Und so ist es mit allem. Ich kann mich selbst als ausgeliefert mit dem MUSS sehen oder ich kann mir meiner Macht und Selbstbestimmtheit bewusst werden indem ich die Dinge auf andere Art betrachte.
An der Situation ändert sich nichts. Aber an der Betrachtungsweise - wie ich meinen Stand, meine Macht und meinen Platz in der Situation betrachte.
So und jetzt esse ich erstmal was. Nicht, weil ich muss. Sondern, weil ich will und riesigen Hunger hab 😂
 

Aileen Amara Karch